Keramik-Inlays in Hamburg-Ottensen

Keramik-Inlays sind von der Verwendung her hochwertiger und beständiger als klassische Füllungen und eine Stufe von hochwertigem Zahnersatz.

Bei größeren kariösen Defekten, teilweise abgebrochenen Zähnen oder Verformungen verwenden wir in unserer Hamburger Zahnarzt-Praxis Keramik-Inlays, um die Zahnsubstanz schonend zu erhalten und die perfekte Ästhetik wiederherzustellen. Teilweise können – je nach Einsatzzweck und individueller Situation – statt Keramik-Inlays auch Veneers sinnvoll sein.

Keramikinlays sind von der Haltbarkeit deutlich langlebiger als klassische Kompositfüllungen und zeigen auch nach Jahren in der Regel keine Verschleißerscheinungen. Sie sind hinsichtlich ihrer Beschaffenheit dem natürlichen Zahnschmelz sehr ähnlich und daher ein guter, hochwertiger Zahnersatz.

Keramik-Inlays, Veneers oder doch eine Teilkrone?

Der Übergang zwischen Keramik-Inlays, Veneers und Teilkronen ist teilweise recht fließend. Je nach Größe, Ort und Art des Defekts macht das eine oder das andere oder eine Kombination Sinn. Während Veneers vor allem im sichtbaren Bereich Verwendung finden, bieten Inlays den Vorteil, den Kaukräften im Seitenzahnbereich Stand zu halten. Im Vergleich zu einer klassischen Zahnkrone hat ein Keramik-Inlay den Vorteil, dass es minimalinvasiv ist, das heißt die natürliche Zahnsubstanz bleibt bestmöglich erhalten. Das verbessert auch die Haltbarkeit, denn viele Inlays (und auch Veneers) sind noch nach 15 Jahren völlig intakt.

Interessieren Sie sich für eine Versorgung mit Keramik-Inlays, Veneers oder einer Teilkrone? Wir beraten Sie gerne hinsichtlich der Möglichkeiten der modernen und minimalinvasiven Zahnmedizin. Vereinbaren Sie dazu einfach einen Termin unter 040 – 390 39 74. Wir freuen uns auf Sie.